Museum Burg Zug
Kirchenstrasse 11
CH-6300 Zug
T +41 (0) 41 728 29 70
info@burgzug.ch


private Führungen buchen
(Öffentliche Führungen benötigen keine Anmeldung.)

Öffnungszeiten 
Di-Sa 14-17 |  So 10-17 
Schulen und Gruppen auch ausserhalb der Öffnungszeiten auf Anfrage

Ihre Anregungen und Wünsche

Newsletter
Frau       Herr



abonnieren

Bild: Archiv für Zeitgeschichte: NL Hans U Steger / 1160

19. Juni 2019 bis 26. Januar 2020

ERNSTFALL! DIE SCHWEIZ IM KALTEN KRIEG

2019 jährt sich das Ende des Kalten Krieges mit dem Fall der Berliner Mauer zum 30. Mal. Nach einer Phase der Entspannung in den 1970er Jahren folgte in den 1980er Jahren die Wiederaufrüstung und der Beginn einer neuen «Eiszeit» zwischen West und Ost. Die widerstreitenden Ideologien und die stärker werdende Friedens- und Anti-Atom-Bewegung führten auch in der Schweiz zu Spannungen und bedrohten den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Die Ausstellung zeigt die Entstehung des bipolaren Weltbildes des Kalten Krieges und zeichnet die Feindbilder nach, welche die Schweiz prägten. Sie fragt nach den Akteuren, die diese Feindbilder schürten und beleuchtet die politischen und gesellschaftlichen Folgen dieser Konflikte.

Zusätzliche Informationen finden Sie in kurzer Zeit auf dieser Seite.