Museum Burg Zug
Kirchenstrasse 11
CH-6300 Zug
T +41 (0) 41 728 29 70
info@burgzug.ch

private Führungen buchen
(Öffentliche Führungen benötigen keine Anmeldung.)

Öffnungszeiten 
Di-Sa 14-17 |  So 10-17 
Schulen und Gruppen auch ausserhalb der Öffnungszeiten auf Anfrage

Selbständige Klassenbesuche
Bitte melden Sie einen geplanten selbstständigen Klassenbesuch während den Öffnungszeiten unter info@burgzug.ch an.

Ihre Anregungen und Wünsche

Zugangsmonitor

Newsletter
Frau       Herr



abonnieren

Dauerausstellung

Corona und die Dauerausstellung

Aufgrund den Massnahmen des Bundesrates zur Bekämpfung des Corona-Virus bleibt das Museum Burg Zug bis und mit 7. Juni 2020 geschlossen. Unsere Dauerausstellung kann aber auf verschiedene Art und Weise trotzdem erlebt werden. Nachfolgend finden Sie Angebote, die Ihnen einen kurzen Einblick in die Dauerauausstellung des Museums Burg Zug ermöglichen.

Museum zu Hause: https://museumzuhause.ch/geschichten-burg-zug/
Beim Museum zu Hause haben Sie die Möglichkeit aus 20 Objekten der Dauerausstellung eines auszuwählen und Ihre eigene Geschichte dazu zu schreiben. Die Geschichte kann anschliessend auf der Plattform des Musée imaginaire Suisse gepostet werden. Die Geschichte mit den meisten Likes bis am 17. Mai 2020 gewinnt einen Museumspass.   

360° Swiss Heritage: https://www.360-swiss-heritage.ch
Tauchen Sie ein in die Virtuelle Welt der Schweizer Schlösser und besuchen Sie die Dauerausstellung des Museums Burg Zug, Schloss Spiez oder Schloss Waldegg. 
Schalten Sie den Vollbildmodus ein und wählen Sie das Schloss aus, das Sie besuchen möchten. Klicken Sie ins Bild und drehen Sie die Bilder so, als würden Sie sich umschauen. Durch klicken auf die runden Punkte gelangen Sie in den nächsten Raum. Die App wurde zusammen mit der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte entwickelt. 

 

Rundgang durch die Dauerausstellung
In der 2014 neu gestalteten Dauerausstellung bietet jeder Raum eine eigene, thematisch in sich geschlossene Ausstellung. Daraus entsteht ein reizvolles Mosaik, das dazu animiert, wieder zu kommen und immer von neuem Aspekte zu entdecken oder zu vertiefen. Geschichte wird in den historischen Räumen authentisch erlebt: Im Landtwing-Kabinett spürt man den Einfluss der französischen Kultur, die Zuger Söldner im 18. Jahrhundert aus fremden Diensten in die Heimat zurückbrachten. Das Hediger-Zimmer zeigt die Besitzergeschichte der Burg und gibt einen Eindruck vom grossbürgerlichen Wohnen um 1900. In den thematischen Räumen werden durch stimmungsvolle Inszenierungen unterschiedliche Facetten der Zuger Kulturgeschichte beleuchtet: Herrschaft und Kriegführung im Mittelalter, Religion und barocke Erlebniswelt, Wohnkultur, Kunsthandwerk oder Münzwesen. In der blau tapezierten Bürgerstube kann ein eigenes Tapetenmuster kreiert werden. Die Tapete an den Wänden ist ein Neudruck nach historischem Vorbild des 18. Jahrhunderts. Im beliebten Stadtmodell wird Zug um 1750 mit der heutigen Stadt verglichen. Komplette historisch-gewerbliche Einrichtungen sind in einer Schuhmacherwerkstatt aus den 1930er Jahren oder in der Drogerie Luthiger zu sehen. In Sonderausstellungen zeigt das Museum regelmässig einen vertieften Blick auf aktuelle Themen.

Die Ausstellung inkl. Kindergeschoss kann aus Sicherheitsgründen von maximal 50 Personen gleichzeitig besucht werden.

Burg für Kinder und Familien
Die Comicfigur Lili begleitet Kinder im Lesealter mit einem Kartenfächer durch die einzelnen Räume der Burg. Ausgerüstet mit einer Burgtasche lässt sich die Burg bereits für Vorschulkinder altersgerecht und spielerisch entdecken. Auch der speziell gestaltete Raum für Kinder lässt die Herzen der kleinen Besucher höher schlagen: Er lädt zum Spielen, Verkleiden und Verweilen ein. Die Erlebnisführungen für Familien gehören ebenso zur Burg wie die thematischen Kindergeburtstage.


Medienresonanz:

Die Dauerausstellung auf art-tv.ch

Luzerner und Zuger Zeitung:
«Ein Rekordjahr für das Museum Burg Zug», 8. Januar 2020
«Das Museum Burg Zug schafft zwei Virtual-Reality-Brillen an», 20. November 2019

Zentralplus:
«Welche Museen mit Kindern besonders viel Spass machen», 8. Dezember 2018

Kinderregion.ch:
«Die Burg Zug mit der Comicfigur Lili entdecken», November 2019 


Die Ausstellung wird unterstützt von:

Prof. Otto Beisheim-Stiftung, Baar
Freunde Burg Zug
Katholische Kirchgemeinde Baar
Katholische Kirchgemeinde Zug