de  |  en

Kindergeburtstage im Museum Burg Zug

Kindergeburtstag in der Burg 

Ob die «Gespensterstunde in der Burg» erleben, sich «bei den Rittern» wie zu Hause fühlen, den «Zauber der Seejungfrau» entdecken, in die Zeit von «Es war einmal …» eintauchen, den Spuren von «Artus, der Burgratte» folgen oder mit Freundinnen einfach nur «Prinzessinnen» sein: Geburtstag feiern in der Burg ist ein besonderes Erlebnis für das Geburtstagskind und seine Gäste.

Durchführung

jeweils am Mittwoch- und Samstagnachmittag von 14.30 h bis 16.30 h

Alter

Für Kinder von 6 bis 9 Jahren

Teilnehmerzahl

maximal 10 Kinder (inkl. Geburtstagskind)

Kosten

CHF 250.– inkl. Zvieri; inkl. zwei erwachsene Begleitpersonen

Beratung und Anmeldung

041 728 29 70 oder info.mbz@zg.ch 
Anmeldung mindestens 4 Wochen im Voraus
Zusätzliche Informationen entnehmen Sie bitte unserer Gebührenordnung.

 

Wähle dein Thema!

Gespensterstunde

Uuuhuuu, wer heult denn da um Mitternacht durch die Burg? Ist es vielleicht das kleine Burggespenst? Dieses freut sich über viele kleine Kameradinnen und Kameraden, die ihm in der Burg Gesellschaft leisten. Verkleidet als Gespenster erfahren die Kinder durch eine Geschichte mehr über das Leben der Gespenster und helfen dem Burggespenst gleich noch seine Schlüssel wieder zu finden. Diese gingen im Museum verloren. Nach erfolgreicher Suche darf das Geburtstagskind das Kuchenessen eröffnen und seine Geschenke auspacken. Und damit die Kinder noch lange vom netten Burggespenst träumen, basteln sie anschliessend ein Souvenir zum mit nach Hause nehmen. 

Bei den Rittern

Das Geburtstagskind und seine Freunde dürfen sich ganz als Ritter fühlen. Bekleidet mit einem Wappenrock tauchen die Kinder ins Mittelalter ein, erfahren wie die Ritter lebten und dürfen sich selbst vom Gewicht einer Ritterausrüstung überzeugen. Beim anschliessenden Rittergelage werden Kuchen gegessen und Geschenke ausgepackt. Und damit der Ritternachmittag noch lange in Erinnerung bleibt, dürfen die kleinen Ritterinnen und Ritter anschliessend noch ein Souvenir basteln. 

Zauber der Seejungfrau

Hört ihr den Gesang der Seejungfrau aus der Muschel? Was singt sie denn? Erzählt sie vielleicht von den Seeleuten, die den Zugersee bewohnen? Die Kinder hören die Sage der Seejungfrau aus dem Zugersee, die vor fast 600 Jahren entstand, und dürfen sich als Wasserkönig, Seejungfrauen und Seeköniginnen oder Seejünglinge verkleiden. Anschliessend geht es der Sage auf den Grund und die Kinder erforschen den Zaubertrank der Seejungfrau bevor sie selbst von Trank und Kuchen kosten und das Geburtstagskind seine Geschenke auspacken darf. Um den Nachmittag unvergesslich zu machen, darf jeder der jungen Seeleute noch ein Souvenir für zuhause basteln. 

Es war einmal ...

Wer gerne Märchen hört, ist hier ganz richtig. Denn es dreht sich alles um das Märchen "Die zertanzten Schuhe" der Gebrüder Grimm. Die Kinder tauchen ein in die Welt der Prinzen und Prinzessinnen. Woher wohl ihre Schuhe kommen? In der Schuhmacherwerkstatt erfahren die Kinder mehr darüber, wie Schuhe früher aussahen, was für lustige Formen sie je nach Mode hatten und wer sie herstellte oder flickte. Anschliessend kosten die Kinder vom feinen Kuchen und das Geburtstagskind darf seine Geschenke auspacken. Und damit der Märchennachmittag nicht so bald vergessen geht, dürfen die Kinder ein eigenes Souvenir herstellen.

Arthus die Burgratte

Artus freut sich über jeden Besuch in der Burg. Früher wohnte er im Zytturm. Weshalb er in die Burg umzog, erzählt er euch gleich selbst. Hier stellt er euch auf dem Weg durch die Dauerausstellung seine tierischen Burg-Freunde vor und ihr erfahrt einiges über die unterschiedlichsten Tiere: Da guckt der Löwe von der Decke, Einhörner springen durch die Scheiben und das Gürteltier - ja was macht wohl das Gürteltier hier? 
Da Ratten von Natur aus neugierig und verfressen sind, freut sich Artus natürlich immer besonders auf das Geschenkeauspacken und Kuchenessen. Abschliessend darf jedes Kind ein Souvenir basteln, damit Artus auch lange in Erinnerung bleibt. 

Prinzessinnen

Wolltest du nicht auch schon immer einmal eine richtige Prinzessin sein? Doch wusstest du auchdass Prinzessinnen, Prinzen und Adlige gewisse Regeln zu befolgen hatten? Die Kinder lernen was Adlige einst für Vorteile genossen und wie sie sich kleideten und gaben. Dazu darf die entsprechende Verkleidung natürlich nicht fehlen und die feinen Damen und Herren dürfen in ihre Kostüme schlüpfen. Wer will, darf die gelernten Benimmregeln beim Kuchenessen gleich anwenden, die Mama anschliessend mit dem Handkuss begrüssen und das feinduftende Souvenir überreichen. 

 

 

Gutschein

Gutscheine für Kindergeburtstage im Museum Burg Zug können hier online bestellt werden:

to top