de  |  en
Zurück zum QR Scanner

2 Teelöffel aus Silber

Zwei identische silberne Teelöffel (Silber-Feingehalt 800) mit Stempel/Marke «KAISER». Beide Löffel befinden sich in einem originalen, mit rotem Samt ausgekleideten Etui. Auf der Innenseite des Etuideckels in der Mitte steht die Inschrift «Jos. Kaiser / Bijoutier / Zug». Beide Löffel weisen auf der Rückseite des Stiels die Signatur «KAISER» auf. Daneben befindet sich ein Wappen (unbekannt) und die Feingehaltsangabe «0.800».

Josef/Joseph Kaiser (Lebensdaten unbekannt) übernahm die im Jahr 1885 von seinem Vater Johann Martin Christian II. Kaiser im Hof-Brandenberg erworbene Liegenschaft an der Neugasse 27 in Zug («Lohri-Haus»). Der Vater war Verhörrichter und Cousin vom Zuger Goldschmied Karl Joseph Spillmann (1811–1901). Spillmann wiederum war der Sohn von Goldschmied Karl Amade Spillmann (1773–1861). Die Liegenschaft diente als Geschäfts- und Wohnhaus. 1921 übernahm der Sohn von Josef Kaiser, Walter Kaiser (Lebensdaten unbekannt) den Betrieb. 1952 wurde Josef Kaiser pensioniert.

Inventarnummer: 10617
Datierung: Anfang 20. Jh. (Schätzung)
Material/Technik: Silber
Dimension: Objektmass (L): 14.5 cm
Bezug Personen/Firmen: Josef Kaiser, Bijoutier (Lebensdaten unbekannt)

Nutzungsbestimmungen und Reproduktionsbedingungen:
Die Bilder der Datenbank sind Eigentum des Museums Burg Zug. Sie sind als digitaler Katalog der Sammlungen wiedergegeben und dienen ausschliesslich der Illustration der Sammlungsbestände. Jegliche Verwendung wie die Veröffentlichung, Weitergabe oder Bearbeitung der Bilder und jede sonstige kommerzielle Nutzung, ist nur auf Anfrage und mit der ausdrücklichen Erlaubnis der Rechteinhaber (Museum Burg Zug) zulässig.
Informationen zur Bestellung von Bildvorlagen finden Sie hier.
Wissen Sie mehr?
to top